Aufsuchende Familientherapie

      Gem. §§ 27.3 oder 35a SGB VIII

  • Intensive und therapeutische Bearbeitung störender/dysfunktionaler Beziehungsmuster in Familien mit Kindern, in denen pädagogische Interventionen offenbar unwirksam sind
  • Zielt ab auf Strukturveränderungen , die über Krisenbewätigung hinaus-gehen
  • Schaffung von Grundlagen für neue und gesunde Entwicklungs-perspektiven für die Kinder
  • Einsatz von zwei systemischen TherapeutInnen (Co-Therapie)
  • Einsatzort: aufsuchend, in der Regel in der Familie
  • Zeitraum: in der Regel 6 Monate mit 26 AFT-Einheiten
  • Finanzierung über Fachleistungsstunden